Conny & die Sonntagsfahrer „Schön war die Zeit“ - - Ein Sommerabend voller Nostalgie und warmem Buffet

Zugluft - Kunst im Museumszug
Bahnhof Nord - Am Goldstein 7
61231 Bad Nauheim

Tickets from €58.20 *

Event organiser: HCB Kulturbüro (nur für Zugluft), Wingertstr. 2b, 61137 Schöneck, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

Vorhang auf für „Conny und die Sonntagsfahrer“!
Als es nach dem Zweiten Weltkrieg in den 50er-Jahren zu einer wirtschaftlichen Blüte kam, blickten die Menschen wieder motiviert in die Zukunft. In dieser Ära sorgten Conny Froboess, Peter Alexander, Freddy Quinn und viele mehr mit wundervollen Liedern für Evergreens.
„Conny und die Sonntagsfahrer“ nehmen sich dieser Thematik in einer Mischung aus Musical, Theater und Revue an und inszenieren eine amüsante Zeitreise. Hinter „Conny und die Sonntagsfahrer“ stecken Andrea Graf, Rainer Heindl, Thomas Stoiber und Steffen Zünkeler, die mit deutschem Schlager der 50er- und 60er-Jahre ihr Publikum begeistern.
Einer von ihnen befindet sich dank einer App plötzlich in jener Zeit und schließt sich einer Musikgruppe an, die am Ende der Geschichte ihren krönenden Abschluss bei der großen Schlagerparade eines großen TV-Senders feiert.
Begeben Sie sich mit „Conny und die Sonntagsfahrer“ auf eine musikalische Reise und lassen Sie sich in die Zeit des Wirtschaftswunders entführen. Hier bekommen Sie Perlen der damaligen Musik geboten und können das beschwingte Lebensgefühl am eigenen Leib spüren!
Mit „Schön war die Zeit“ begeistern „Conny und die Sonntagsfahrer“ ein
Publikum quer durch alle Altersschichten. Authentisch, voller Spielfreude und mit viel Liebe zum Original.
Das ist kein Konzert - es ist ein Theater, ein Musical oder eine Revue - und irgendwie alles zusammen - zum Lachen, Mitsingen, Erinnern, …

Location

Zugluft - Kunst im Museumszug
Am Goldstein
61231 Bad Nauheim
Germany
Plan route

Es gibt nur einen Ort, an dem Künstler und Besucher gerne auf ein Abstellgleis geschoben werden: Im Theaterwagen der Eisenbahnfreunde Wetterau. Hier können nicht nur tolle Museumsfahrten mit nostalgischen Eisenbahnen unternommen, sondern Kleinkunstvorstellungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zugluft – Kunst im Museumszug“ besucht werden.

Der Museumszug beginnt seine Fahrt am Bahnhof Nord in Bad Nauheim. Eine Pause gibt es in der Zwischenstation am Endbahnhof, ehe der Zug für die Rückfahrt wieder umkehrt. Auf beiden Fahrten erwartet Freunde der großen Kunst auf kleiner Bühne ein unterhaltsames Kleinkunstprogramm mit einzigartigen Künstlern. Als Location dient ein alter Personenwaggon aus Slowenien, der 2005 übernommen und aufwendig fahrbereit umgebaut wurde. Atze Schröder, Markus Maria Profitlich, Bernhard Hoecker, Martin „Maddin“ Schneider und viele weitere Künstler ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, auf der rollenden Bühne aufzutreten.

„Zugluft – Kunst im Museumszug“ startet am Bahnhof Bad Nauheim-Nord. Autofahrer nutzen am besten den Park+Ride-Parkplatz, der sich 150 m entfernt befindet. Anreisende mit der Bahn nehmen den Fußgängertunnel, der zum Park+Ride-Parkplatz führt. An Fahrtagen ist der Weg ausgeschildert.